Kommunikationstraining

Eine Szene, die Sie kennen: Im Gespräch mit jemandem haben Sie plötzlich "irgendwie" das Gefühl, dass seine Körpersprache etwas Anderes sagt als seine Worte. Seine Worte sagen Zustimmung, aber seine Körpersprache sagt Ablehnung. Ihr Gesprächspartner sagt vielleicht: "ja, ich bin einverstanden", aber dabei schüttelt er den Kopf.

Was glauben Sie denn nun? Den Worten? Der offensichtlichen Körpersprache? Wie können Sie Ihren Eindruck in Worte fassen, um dann nachzufragen? Wie fragen Sie nach, ohne zu verletzen?

Jemand sagt etwas zu Ihnen, Sie fühlen sich angegriffen und reagieren entsprechend, und der andere ist ganz bestürzt, weil er Sie überhaupt nicht hatte angreifen wollen. Wie klären Sie das?

Kennen Sie das? Sie lernen einen neuen Menschen kennen und haben das Gefühl, ihn schon ewig lange zu kennen. Sie sind "auf einer Wellenlänge", haben "einen guten Draht zueinander", Sie sprechen die gleiche Sprache, Sie wissen genau, was der andere meint, und Sie fühlen sich gleich miteinander vertraut. Eine sehr angenehme Situation, aber leider viel zu selten, oder? Kann man so eine Situation gezielt herstellen? (Ja, kann man!)

Kommunikation . . .

Die Fähigkeiten, die Sie in diesem Training erwerben, nutzen Ihnen in jeder Hinsicht - ob privat oder im Beruf, ob im Umgang mit Ihrer Familie, Ihren Kollegen oder Ihren Freunden. Kurz: Sie lernen, mit einer Sprache umzugehen, die jeder unbewusst versteht, die aber die Wenigsten sprechen können. Die Verbesserung Ihrer Kommunikationsfähigkeiten bringt Ihnen gesteigerte soziale Anerkennung, schenkt Ihnen Sicherheit und Geborgenheit im Umgang mit anderen Menschen, erhöht das Vertrauen, das andere Ihnen entgegenbringen, steigert Ihre Selbstachtung gewaltig und ermöglicht Ihnen mehr Unabhängigkeit und Verantwortung im Umgang mit anderen und mit sich selbst!

Körpersprache
Sie wissen, daß Ihre Gesten Aussagekraft haben: der erhobene Zeigefinger, die hochgezogenen Augenbrauen, die gerümpfte Nase und der wippende Fuß sprechen eine unmissverständliche Sprache, eben Körpersprache. Früher, in der Anfangszeit der Wissenschaft der nonverbalen Sprache, hat man einzelne Gesten gedeutet. Der erhobene Zeigefinger bedeutete angeblich eine Drohung, hochgezogene Augenbrauen wurden als Erstaunen gedeutet, und wenn sich jemand den Kopf kratzte, bedeutete das angeblich "Unsicherheit". Das ist natürlich Unfug. Es gibt nur sehr wenige Signale, die einzeln gedeutet werden können, und eine erfolgreiche Interpretation von Körpersprache setzt die Kenntnis möglichst vieler Ebenen voraus. Wir alle benutzen das Kommunikationsmittel Körpersprache meist intuitiv; die Regeln und Bedeutungen der Signale, die wir aussenden, werden uns nur selten bewusst. Wer die Körpersprache jedoch beherrscht und versteht, der lässt sich von seinen Mitmenschen nicht täuschen, knüpft leichter und sicherer Kontakte, und verbessert seine Selbstsicherheit im Umgang mit Menschen.

Unbewusste Sprache

In diesem Training lernen Sie, Körpersprache und unbewusste Sprache zu erkennen und zu interpretieren. Sie lernen, auf allen Ebenen zu kommunizieren, Ihre Körpersprache gezielt einzusetzen (!) und Ihre Kommunikationsfähigkeiten um ein Vielfaches zu steigern. Das Training geht weit über das Thema 'Körpersprache' hinaus. Sie lernen, Feinheiten und kleine Nuancen der Sprache Ihres Gegenübers herauszuhören und zu verstehen. Nehmen Sie die folgenden Sätze, die alle den gleichen Inhalt haben: a) Ich habe meine Wohnung gern sauber und ordentlich b) man hat seine Wohnung gern sauber und ordentlich c) es soll sauber und ordentlich in meiner Wohnung sein d) meine Wohnung hat sauber und ordentlich zu sein. Die Aussage der Sätze ist identisch - aber Sie spüren, daß die jeweiligen Formulierungen den Sätzen unterschiedliche Wendungen geben. Welche? Warum bevorzugen manche Menschen bestimmte Formulierungen? Was sagen Ihnen die Formulierungen über den Sprecher? Was lernen Sie über sich selbst, wenn Sie bestimmte Formulierungen bevorzugen?

. . . und Konflikt

Konflikte sind alltäglich. Ob im Berufsleben, in der Partnerschaft, mit den Kindern oder den Freunden - überall gibt es Konflikte, und ein konfliktfreies Leben gibt es nicht, auch, wenn wir uns das oft wünschen.

Ungesundes Verhalten im Konflikt wie z.B. den-anderen-fertigmachen, Ärger-in-sich-reinfressen, sich-alles-gefallen-lassen oder handlungsunfähig-werden machen krank, unglücklich oder frustriert. Oder Sie spüren nach der Auseinandersetzung, dass der eigentliche Konflikt noch immer nicht gelöst ist ("hinterher fällt mir immer ein, was ich alles hätte sagen können...").

Der Umgang mit Konflikten ist erlerntes Verhalten. Ob jemand mit Konflikten souverän umgeht, ob er Angst vor ihnen hat oder ihnen aus dem Weg geht, hat er an Vorbildern gelernt. Das heißt auch, dass ungesundes Verhalten in Konfliktsituationen veränderbar ist.

Eine gute Möglichkeit, seine Methoden mit Streit und Konflikten zu verändern, ist, konstruktiv streiten zu lernen. Das so genannte "Konstruktive Streiten" ist auch eine gute Methode, seine eigenen Streitmethoden zu verändern und bessere, gesündere Ergebnisse für sich und Andere zu erzielen.

Die Konfliktlösung geht weit über das Thema "Konstruktives Streiten" hinaus. Sie lernen, Ihren eigenen Anteil am Konflikt zu erkennen, herauszufinden, was Sie eigentlich wollen, Ihre eigenen Verhaltensweisen im Konflikt zu durchschauen, Kränkungen zu vermeiden, Ziele zu erreichen, mit Enttäuschungen umzugehen, impulsives (also unkontrolliertes!) Verhalten zu vermeiden, die Körpersprache und die unbewusste Sprache des "Gegners" zu verstehen, und angstfrei in Auseinandersetzungen zu gehen. Sie lernen die acht Regeln für konstruktive Konfliktlösungen kennen, die Ihnen neue Verhaltensweisen im Streit mit Anderen zeigen, und die Ihnen helfen, den Streit oder den Konflikt so zu lösen, dass beide Seiten mit dem Ergebnis zufrieden sind. Und Sie lernen darüber hinaus, Situationen zu erkennen, in denen eine konstruktive Lösung unmöglich ist - und auch diese Situationen in Ihrem Sinne zu entscheiden (destruktives Streiten).

Was haben Sie davon ?

Das in diesem Training Gelernte wirkt sich sehr schnell auf alle Lebensbereiche aus. Ihre Familie wird sehr viel angenehmer mit Ihnen umgehen, Ihre Arbeitskollegen haben mehr Achtung, Ihr Chef respektiert Ihre Grenzen, Ihre Kinder haben ein Vorbild zum Lernen, und Sie verlieren die Angst davor, Ihre Interessen zu behaupten.

Die Fähigkeit, mit Sprache und mit Konflikten entspannt umzugehen, bringt Ihnen gesteigerte soziale Anerkennung, schenkt Ihnen Sicherheit und Geborgenheit im Umgang mit anderen Menschen, erhöht das Vertrauen, das andere Ihnen entgegenbringen, steigert Ihre Selbstachtung gewaltig und ermöglicht Ihnen mehr Unabhängigkeit und Verantwortung im Umgang mit anderen und mit sich selbst!

Methoden

Transaktionsanalyse und NLP

Trainingszeiten

Zwei Wochenenden mit jeweils den folgenden Zeiten:
Freitag 19.00-22.00 Uhr
Samstag 08.30-17.00 Uhr
Sonntag 08.30-12.30 Uhr

Leitung:

Dr. Gunter Hartmann oder Alfred E. Miess

 

Home - Impressum - aktuelle Seite zu Favoriten hinzufügen

(c) 2006 by Alfred E. Miess
Alle Angaben ohne Gewähr.